Österreich-Bibliothek Istanbul am St. Georgs-Kolleg

Im Jahr 2006 entstand der Gedanke, die wenig benützte Bibliothek des Österreichischen Kulturforums in Istanbul mit der bestehenden Bibliothek des Österreichischen St. Georgs-Kollegs zusammenzuschließen, um eine stärkere Benutzung zu ermöglichen. Das türkische Außenministerium erklärte dazu gerne sein Einverständnis zur Errichtung zu einer Österreich-Bibliothek.

"Österreich-Bibliotheken" des österreichischen Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres sind weltweit an 62 Standorten vertreten und eröffnen zahlreichen Schülern, Studenten und interessierten Lesern vielfältige Möglichkeiten, in direkten und virtuellen Kontakt mit österreichischer Kultur zu treten.

In diesen flexiblen "Kultur- und Medienzentren", die derzeit weltweit jährlich von mehr als 350.000 Menschen genutzt werden, findet Kulturaustausch unmittelbar statt. Der Erfolg hat mittlerweile zur Eröffnung von Bibliotheken auch außerhalb der ursprünglichen Zielregionen - beispielsweise in Israel, Italien und nun auch in der Türkei - geführt. Der Ankauf der Bücher für die Österreich-Bibliotheken erfolgt durch das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten in Österreich. Seitens der ausländischen Trägerorganisation werden die Infrastruktur und die Kosten für das Bibliothekspersonal getragen.

Die Einrichtung dieser Bibliothek am St. Georgs-Kolleg in Istanbul, deren Bücherbestand sich vornehmlich aus Werken der österreichischen Literatur und Länderkunde zusammensetzt und laufend aktualisiert und ergänzt wird, stellt einen nachhaltigen Beitrag im Rahmen des kulturpolitischen Auftrages der Republik Österreich in der Türkei dar und dient der Förderung des kulturellen Austausches zwischen den beiden Ländern.

Die feierliche Eröffnung der Bibliothek erfolgte am 10. Mai 2007 unter musikalischer Mitwirkung des BORUSAN-Trios und der Lesung ausgewählter Texte zu Istanbul aus österreichischer Feder durch den jungen Schauspieler Christoph Nechvatal im Festsaal des St. Georgs-Kollegs.

Aktivitäten des Jahres 2017:

Der Schwerpunkt der Österreich-Bibliothek Istanbul (am St. Georgs-Kolleg) im Jahr 2017 war, durch Lesungen, Workshops und wissenschaftliche Projekte, die Sammlung der Österreich-Bibliothek sichtbar und zugänglich zu machen. Besonders zu erwähnen wäre das Übersetzungsworkshop zu Friedells Kulturgeschichte der Neuzeit und das Buchprojekt zu Genderstudien.

Höhepunkte des Programms 2017 war der Jubiläumsabend zum 10. Jahr der ÖBI am 11. Mai 2017 mit der Eröffnung der Calliope Ausstellung und anschließender Vortrag von Erhan Altan mit der Präsentation der Wiener Übersetzungsgruppe und ihre Leistungen und Veröffentlichungen.

Unbedingt zu erwähnen wäre auch der Stefan Zweig Abend mit Ahmet Arpad zum 136. Geburtstags des Autors unter der Reihe „Übersetzer und ihrer Autoren“. Für die Veranstaltung haben sich 120 Leute angemeldet, davon waren tatsächlich 80 Gäste im Salon der Bibliothek. Zum ersten Mal so hohe Besucherzahl an einem Abend. Die Veranstaltung hat vorher und nachher auch in der Presse großes Interesse erweckt.

Besucher: 767 + 465 (Veranstaltungsbesucher)

Entlehnungen: 297

Ass. Prof. Dozent Dr. Cüneyt Arslan (statt Ass. Prof. Dr. Yıldız Aydın) als wissenschaftliche Betreuerin.

 

Aktivitäten

 

Links:

Auslandskulturkonzept 2015-2018

Kulturforum Istanbul

Schreibwerkstatt (23.02. - 27.02.2009)

Österreich-Informationszentrum Istanbul

Österreich-Bibliotheken im Ausland

Leitung und Koordination: Referat V.2.d des BMeiA

Grundausstattungslisten

 

Presseaussendung des Österreichischen Außenministeriums

Rede von Dr. Ulrike Outschar

Feierliche Eröffnung Mai 2007

Bilder von der Eröffnung